Kinesiologisches Taping

Die Methode des Tapings wurde seit ihrer Begründung durch den japanischen Erfinder des elastischen Tapes, Dr Kenzo Kase, mehrfach kopiert und variiert, woraus sämtliche neuartige Bezeichnungen für diese Form des Tapings entstanden. Dabei geriet der eigentliche Grundgedanke dieser idealen Ergänzung zu anderen Therapieformen oft in den Hintergrund.

Dieses Basisseminar führt zum Ursprung dieser im Grunde sehr einfachen und gleichzeitig äußerst vielseitigen Methode, die aber in unserem Falle auch präventiv, also verletzungsvorbeugend und als unterstützende Maßnahme sehr effektiv an ihren Klienten eingesetzt werden kann.

Bei diesem Grundkurs geht es in erster Linie um allgemeine Alltagssituationen in denen sich das Tapen sehr gut als unterstützende Maßnahme bewährt hat. Wir greifen in bei diesem Basiskurs schon viele Beispielfälle auf, auf die wir eingehen werden und die geeignete Anlage demonstrieren. Es wird auch die Wirkungsweise und die Farblehre des elastischen Taps behandelt und auch sehr ausführlich auf die Indikationen und Kontraindikationen eingegangen.

Kinesiologie bedeutet Lehre der Bewegung. Diese Bedeutung spiegelt sich in der Namensgebung dieser Methode wider, da die Tapes speziell durch Bewegung aktiviert werden.

Grundstufe:
Basiskurs Kinesiologisches Taping 295,- € inkl. Zertifikat und Skript

Fortbildung bzw. Abschlusskurs:
mit Prüfung "Fortgeschrittenes Taping" - für den professionellen Einsatz 199,- € inkl Zertifikat und Skript

  Massage Institut Koble
Inhaber: Rigo Koble
Dunantstr. 26
66540 Neunkirchen
  Telefon: 06821 149546
E-Mail: info@koble-massage.de